PSYCHOTHERAPIE > KRIEGSKINDER & KRIEGSENKEL

Seit vielen Jahren, nicht zuletzt angeregt durch eigene biografische Elemente, beschäftige ich mich intensiv mit der Thematik Kriegskinder bzw. Kriegsenkel. Wichtig dabei ist, sich selbst und/oder die eigenen Eltern vor dem Hintergrund der historischen Ereignisse verstehen zu lernen. Das Wissen um die biografischen Zusam­menhänge ist entscheidend, um letztlich Frieden zu finden.
Cora Kepka, Diplom-Psychologin
Stacks Image 1373
Cora Kepka, Diplom-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin & Supervisorin in Bonn

KRIEGSENKEL - VERERBTE TRAUMATA | WDR frauTV, 01/2015

Alt image
frauTV Cora Kepka Erziehungsratgeber von Johanna Haarer
http://www1.wdr.de/fernsehen/information/frautv/sendungen/Kriegsenkel102.html,[iframe]
frauTV am 22. Januar 2015 (Beitrag ist nicht mehr abspielbar)
Zitat WDR:
"Die Traumata, die die Großeltern davon trugen, gaben sie an die Kinder weiter. Und darunter können sogar noch deren Kinder leiden, die Kriegsenkel. Depressionen, Angststörungen, Zwänge, Schlafstörungen, Beziehungsprobleme, Angst vor dem Alleinsein. Das können die Folgen sein. Traumata können nicht nur weitergegeben, sondern sogar "vererbt" werden, weiß die Wissenschaft heute. Aber sie können auch "repariert" und therapiert werden. Ein großer Trost."

KRIEGSENKEL - SEELISCHE FOLGEN DER NS-ERZIEHUNG | WDR frauTV, 04/2014

frauTV am 3. April 2014 (Sendebeitrag ist nicht mehr abspielbar)
Zitat WDR: "Cora Kepka, selbst Jahrgang 1963, hört immer wieder von seelischen Problemen dieser Kriegsenkelgeneration. Sie bietet Gesprächs­kreise zum Thema an. Die Auswirkungen für den Erwachsenen beschreibt Kepka so: "Man kann sich nicht verlassen auf andere Menschen, man kann sich nicht in der Welt geborgen fühlen, man kann sich nicht wohl fühlen mit sich selber. Es gibt auch Menschen, die haben unendliche Sehnsucht nach Liebe, nach Geborgenheit, können das aber gar nicht ertragen. Oder es gibt die, die von vorne herein auf keinen Fall Nähe wollen und von sich aus das Leben schon so distanziert gestalten zu andern Menschen, dass es überhaupt nicht möglich ist, zu erfahren, was Nähe sein könnte."
Alt image
frauTV Cora Kepka Erziehungsratgeber von Johanna Haarer
http://www1.wdr.de/fernsehen/information/frautv/sendungen/UebersichtErziehung100.html,[iframe]

KRIEGSKINDER

Bei vielen meiner Patienten habe ich festgestellt, dass sie mehr oder weniger durch Erlebnisse aus dem Zweiten Weltkrieg geprägt sind, was ihnen aber oft nicht bewusst ist. Viele Kriegskinder, die aus den Geburtsjahrgängen von 1927-1947 stammen, sich jetzt aber im Rentenalter befinden, stellen fest, dass plötzlich wieder alte Erinnerungen hoch kommen. Traumatische Erlebnisse werden wieder spürbar, die doch längst verdrängt erschienen. Oder aber es kommt zu depressiven Einbrüchen, Ängsten oder Suchtproblemen, die ihre Wurzeln in weit zurück­liegenden traumatischen Erlebnissen haben. Erst durch das Herstellen einer Verbindung von damaligen trauma­tischen Erlebnissen zu der eigenen Lebensgeschichte und den jetzt vorhandenen psychischen Problemen kann eine Grundlage geschaffen werden, um die psychischen Probleme vor einem anderen Hintergrund zu verstehen und zu behandeln.

KRIEGSENKEL

Bei Kriegsenkeln, den Kindern der Kriegskinder, stellt man ein anderes Phänomen fest. Sie fühlen sich von den Eltern nicht wirklich wahr­genommen, haben oft den Eindruck, die eigenen Eltern kennen sie eigentlich gar nicht. Kriegsenkel beschreiben die Atmosphäre in ihrem Elternhaus oft als distanziert, gefühllos, misstrauisch gegenüber anderen, zwanghaft, nur an materiellen Werten orientiert. Sie vermissen Wärme, Geborgenheit, einen lebendigen zwischen­mensch­lichen Austausch und ein Gefühl von Lebensfreude. Erst wenn die eigenen Eltern als belastet durch die Kriegsereignisse wahrgenom­men werden können, kann sich die Perspektive der Kriegsenkel verändern und das eigene Leben kann in einem ganz anderen Kontext betrachtet werden. Denn es ist naheliegend, dass Kriegskinder, die schwierigste Situationen überlebt haben, nur wenig Mitgefühl und Verständnis für die „banalen Probleme“ ihrer eigenen Kinder aufbringen konnten.

PSYCHOTHERAPIE

Sowohl Kriegskinder als auch Kriegsenkel leiden zum Teil sehr unter den Folgen der Kriegsereignisse. Hier kann Psychotherapie ein geeigneter Weg sein, die damit verbundenen psychischen Probleme zu lindern. In den Nachkriegsjahren war es nicht üblich, die erlittenen Traumata zu bearbeiten. Dies traf besonders die Kinder, mit denen nicht über die erlebten Schrecken ge­spro­chen wurde. Man hatte die Haltung: "bloß nicht drüber reden oder daran erinnern, denn Kinder vergessen doch schnell". Aber die Erfahrung zeigt: Im höheren Lebensalter führt dies unter Umständen zu einer Reaktivierung der Traumata, was nicht selten mit erheblichen seelischen Belastungen verbunden ist. Da Traumata, wenn sie nicht bearbeitet sind, in irgendeiner Form an die nächste Generation weitergegeben werden, können auch Kriegsenkel unter psychischen Belastungen leiden und externe Hilfe benötigen.
Alt image
Kriegskinder und Kriegsenkel Bonn Cora Kepka

GESPRÄCH ZUM THEMA KRIEGSKINDER & KRIEGSENKEL | GENERAL-ANZEIGER BONN | 07/2014

GESPRÄCH ZUM THEMA ERZIEHUNGSRATGEBER VON JOHANNA HAARER | WDR, frauTV | 04/2014

GESPRÄCH ZUM THEMA KRIEGSKINDER & KRIEGSENKEL | TOP MAGAZIN BONN | 12/2013

GESPRÄCH ZUM THEMA KRIEGSENKEL & JOHANNA HAARER | DEUTSCHE WELLE BONN | 09/2013

KRIEGSKINDER | TWITTER

KRIEGSENKEL | TWITTER


LITERATUREMPFEHLUNGEN | WERK "VATERTAGE" MIT REGIONALBEZUG BONN-BAD GODESBERG
Katja Thimm | Vatertage | Hinweis: Regionalbezug Bad Godesberg
Anne-Ev Ustorf | Wir Kinder der Kriegskinder
Hartmut Radebold | Die dunklen Schat­ten unserer Vergan­gen­heit
Yury und Sonya Winterberg | Kriegskinder
Sabine Bode | Kriegsenkel
Hilke Lorenz | Kriegskinder
Sabine Bode | Nachkriegskinder
Kolja Mensing | Die Legenden der Väter
Sabine Bode | Die vergessene Generation
Bettina Alberti | Seelische Trümmer
Hilke Lorenz | Weil der Krieg unsere Seelen frisst
Ute Baur-Timmerbrink | Wir Besatzungskinder - Töchter und Söhne alliierter Soldaten erzählen
Michael Schneider, Joachim Süss (Hg.) | Nebelkinder - Kriegsenkel treten aus dem Traumaschatten der Geschichte
Stacks Image 5186
Luise Reddemann | Kriegskinder und Kriegsenkel in der Psychotherapie
Stacks Image 4950
Hartmut Radebold | Spurensuche eines Kriegskindes